Triumph Speed Triple RS Probefahrt

2020-06-22 motorrad

Meine Street Triple RS war für den 20k Service in Paderborn bei Motorsport Burgdorf. Als Leihfahrzeug habe ich eine Speed Tripel RS für zwei Tage bekommen. Also die Gelegenheit genutzt und eine ausgiebige Probefahrt über Land gemacht.

Ergonomie

Schon gleich beim aufsitzen habe ich bemerkt das ich angenehm hoch auf der Maschine sitze. Das Öhlins Fahrwerk ist erstaunlich straff, spricht aber sehr fein an. Der Pirelli SuperCorsa SP Reifen war neu und entsprechend super handlich. Man sitzt sehr angenehm sportlich auf der Speed. Ja, man spürt das Mehrgewicht zur Street Street 765, es ist aber bei weitem nicht so schlimm wie gedacht.

Motor und Getriebe

Ja, man merkt die 150PS. Der Motor hängt schön am Gas und gibt rotzig über die Arrow Anlage laut. Der Schaltautomat funktioniert gut. Sogar etwas besser als bei der Street. Vom 1. in den 2. Gang ist der bei der Street etwas unsauber. Der Blipper funktioniert ebenfalls tadellos.

Die Bremsen sind sehr fein zu dosieren.

Das Fahrverhalten ist schon extrem genial. Das macht echt Spaß!

Will haben Reflex?

Der ist schon da. Es ist feinste ware verbaut und ich fühle mich auf dem Bike echt wohl. Hätte ich das Geld flüssig, könnte ich schwach werden.

So bleibe ich bei der Streety mit der ich auf der Renne derzeit richtig Spaß habe.